Rund um die Heiligen-Geist- Kirche in Wacken
Pfadfinderstamm "Wackener Wölfe"
Stammesabzeichen Wackener Wölfe

Am Sonntag, 24.07.21016 machten sich rund 60 Pfadfinder der Wackener Wölfe auf ins 6-tägige Sommerlager. Gemeinsam mit weiteren 100 Pfadfindern aus Tegelhörn und Edendorf war das Ziel der Jugendzeltplatz Almke bei Wolfsburg. In diesem Jahr lautete das Thema Robin Hood, zu dem es täglich eine kurze Aufführung mit anschließender Kleingruppenarbeit gab. Die Robin Hood Szene wurde mit einer Geschichte aus der Bibel verglichen und besprochen. Hierbei ging es um Themen wie Verantwortung, Gerechtigkeit und Freundschaft.
Darüber hinaus gab es Freizeitaktivitäten, wie z.B. Geländespiel im angrenzenden Wald, Ausflug zum See nach Wolfsburg, Scoutball und Bastelangebote (Batiken, Postkarten, Armbänder, Schwirrhölzer, Speckstein…). Das abendliche Lagerfeuer mit Stockbrot dazu Gesang mit Gitarre, durfte natürlich nicht fehlen...
Am darauffolgenden Samstag kehrten die Wackener Wölfe zufrieden zurück, bereichert um viele neue Eindrücke und Erlebnisse.





 
Es war wieder soweit. Die Wolfskopfprüfung der Wölflinge des Pfadfinderstammes Wackener Wölfe stand an. Die Wolfskopfprüfung wird von 8-10 jährigen Wölflingen, in verschiedenen Schwierigkeitsgraden absolviert. Es gibt den gelben, den blauen und den roten Wolfskopf der vom Alter abhängt. 14 Wackener Wölflinge machten sich am 30. April mit ihren Gruppenleitern Lina, Sonja und Marion auf den Weg mit ihren Fahrrädern zum Mühlenteich nach Schenefeld. Dort sollte die spannende Prüfung in diesem Jahr mit dem Schenefelder und Todenbütteler Pfadfinderstamm zusammen stattfinden. Viele Mitarbeiter und Helfer verteilten sich um den Teich und bauten ihre zahlreichen Stationen auf, die die kleinen ausführen sollten. Die Kinder wurden in ihren Gruppenstunden zu den verschieden Prüfungsgebieten aufgeklärt und absolvierten meisterhaft in Gruppen die Stationen. Zusammen in 2er, 3er und 4er Gruppen stiefelten die Mädchen und Jungs bei Regen, in ihren Regenklamotten los und es hielt sie nichts vom schlechten Wetter ab. Ganz im Gegenteil. Sie hatten Spaß und hatten immer ein Lächeln im Gesicht. Die Stationsleiter/leiterinnen überprüften das Können der Kleinen und fragten Sie in den Bereichen Feuerkunde, Pflanzenkunde und Knoten ab, doch das war nicht alles. Insgesamt gab es 15 Stationen, die teils leicht, aber auch schwer zu lösen waren. Für die Station "Nageln" brauchte man besonders viel Kraft aber auch Köpfchen. Doch auch das meisterten die 8-10 jährigen Jungen und Mädchen. An jeder Station konnte man sich Punkte verdienen, die dann auf einem Laufzettel der Gruppe eingetragen wurde. Nach 2 Stunden Prüfung fuhren alle gemeinsam mit ihren Fahrrädern ins Gemeindehaus der Gemeinde Schenefeld, wo zusammen gegessen wurde und eine Andacht gehalten wurde. Nach dem Essen wurden noch kräftig Pfadfinderlieder gesungen in Begleitung von Lina und Marion mit ihren Gitarren.. Zum Ende hin, bekamen 2 Wackener Pfadfinderinnen, Johanna und Lena, noch ihr Wölflingshalstuch übergeben. Alle Pfadfinder bekamen zum Abschied noch eine tolle Urkunde mit einem Bild ihrer Gruppe und den dazugehörigen Wolfskopf. Nach diesem erfolgreichen Tag mit zum Nachmittag beginnendem Sonnenschein machten sich 14 zufriedene Wackener Wölflinge mit ihren Leitern wieder mit den Fahrrädern auf nach Wacken.


















 
Gruppenstunde

Alle Kinder ab 8 Jahren sind eingeladen, ohne Anmeldung einfach mal bei den Pfadfindern reinzuschauen und mitzumachen.

Zu den Gruppenstunden der "Wölflinge" (von 8 Jahren bis zur 4. Klasse) kommt man Mittwochs von 16.00-17.30 Uhr ins Harald-von-Neergaard-Haus (Wacken, Hauptstraße 34). Wir treffen uns, um gemeinsam zu spielen, zu singen, Pfadfindersachen zu lernen, zu beten oder einfach Spaß zu haben.

Die älteren Pfadfinder (ab 5 Klasse) treffen sich mit ihren Sippen ebenfalls im Harald-von-Neergaard-Haus. Die Termine legen die Sippen individuell fest, Informationen über Zeiten und Gruppenleiter gibt es bei der Stammesleitung.

 
dazu gehören...

Wenn man drei mal bei der Gruppenstunde war und zu den Pfadfindern dazu gehören möchte, kann man sich anmelden. Die Teilnahme bei den Pfadfindern kostet nichts, wir freuen uns aber über eine gewisse Verbindlichkeit. Alle, die fest zur Gruppe dazu gehören wollen, sollen auch ein grünes Fahrtenhemd tragen. Diese Hemden gibt es für 35 € bei uns (eine Preisermäßigung ist möglich, denn kein Kind soll aus finanziellen Gründen von den Pfadfindern ausgeschlossen sein - bitte sprechen Sie uns an). Bei der nächsten Gelegenheit (Fahrt oder Gottesdienst), legen die neuen Pfadfinder ihr Pfadfinderversprechen ab und bekommen feierlich ihr Halstuch verliehen.

Hier kann man das Anmeldeformular herunterladen:

Anmeldeformular herunterladen
Anmeldeformular

Hier kann man das Pfadfinderversprechen herunterladen.
Anmeldeformular herunterladen
Pfadfinderversprechen


Allgemeine Informationen zu unserem Pfadfinderstamm und den Hintergründen gibt es auf der Konzept-Seite.
Spenden

Wer die Pfadfinder durch eine Spende unterstützen möchte, kann das gerne tun. Unsere Bankverbindung:

Empfänger: Kirchliches Verwaltungszentrum
Bankverbindung IBAN DE58214500000000002028
BIC NOLADE21RDB
(Sparkasse Mittelholstein)
Verwendungszweck (unbedingt angeben!): „3500/1150-2200 Pfadfinder “ + Spender und evtl. Adresse. Bitte geben Sie auch an, wenn Sie eine Spendenquittung wünschen.

Ihre Hilfe bedeuten uns nicht nur in finanzieller Hinsicht sehr viel, denn in jeder Spende spüren wir auch Ihre Unterstützung.

 
   
Rückblick: hier gibt es einen Rückblick über die ersten Jahres des Stammes

Startseite